Erfolgreiches Wochenende für unsere SG...


Die Vorbereitung für die kommende Saison 2017/18 läuft bereits seit über zwei Wochen. Am vergangenen Wochenende, den 29.07 und 30.07.2017 standen für die Erste und zweite Mannschaft einige Testspiele auf dem Vorbereitungsplan.

 

 

 

Die „Erste“ nahm an dem „Autohaus Pieper Cup“, welcher von der Spielgemeinschaft
Brakelsiek Wöbbel ausgerichtet wurde teil. Dieser erstreckte sich bei einem Sieg am Samstag auf den folgenden Sonntag mit mindestens einem und bei erneutem Sieg auch zwei Spielen. Doch nicht nur die erste Mannschaft durfte endlich mal wieder in einem Spiel hinters Leder treten, sondern auch die „Zwote“ durfte sich im Anschluss an das Samstagsspiel gegen die Reserve von SG Belle-Cappel-Reelkirchen beweisen.

 

SG Istrup Brüntrup I – SV Holzhausen/Erwitzen 3:1

Das erste Testspiel in der Vorbereitung für die kommende Saison stand auf dem Plan. Der Gegner war der Sportverein Holzhausen/Erwitzen, welcher ebenfalls am
„Autohaus Pieper Cup“ teilnahm.

 

Das Spiel konnte anfangs gar nicht richtig beginnen, aufgrund von fehlenden Bällen. Die Schiedsrichterin hatte gerade das Spiel angepfiffen, da landeten die ersten Bälle weit hinter den Zäunen des Brakelsieker Sportplatzes. Nach gut 10-15 Minuten nahm das Spiel dann seinen Lauf.

 

So dauerte es auch nicht lange, bis Timo Ahrens nach einer Ecke und einer Verlängerung per Kopf von Rubens Hey den Ball ins Netz nicken konnte. Durch die Führung gewann die SG mehr Sicherheit und spielte sich weitere zahlreiche Torchancen heraus. Nach ein paar „verballerten“ war es Fabio Cucchiara, der am Torwart vorbei ging und den Ball über die Linie brachte. Neuer Spielstand 2-0.

 

Nach einer Verletzung von Yannic Topp, kam Luca Cucchiara ins Spiel. Dieser brauchte auch nur wenige Minuten um zeigen das er seinen Torriecher in der Sommerpause nicht verloren hat. Nach einem schönen Steilpass in die Spitze schob er das Leder locker am Torwart vorbei und erhöhte auf 3-0.

 

Dann ging es für beide Teams nach 35 gespielten Minuten erstmal in die Pause.
Trainer Roy Wangert nahm ein paar Wechsel vor, sodass jeder des breiten Kaders der SG mindestens eine Halbzeit zum Einsatz kam. Die zweite Halbzeit verlief dann etwas träge. Weiterhin wurden zahlreiche Chancen und auch „hundertprozentige Dinger“ liegen gelassen. Gute 10 Minuten vor Abpfiff der Partie kassierte man dann noch ein Gegentor. Ansonsten passierte nichts erwähnenswertes mehr.

 

Schlussendlich ist der Coach mit dem 3-1 Sieg für das erste Spiel sehr zufrieden, betont aber, dass das Team im Training noch hart arbeiten wird um sich zu steigern und sieht dies auch sehr zuversichtlich. Durch den Sieg hatte sich die SG am darauffolgenden Sonntag für das Halbfinale gegen den Gastgeber Brakelsiek-Wöbbel qualifiziert.

 

SG Istrup-Brüntrup II – SG Belle-Cappel-Reelkirchen II 2:0


Im Anschluss an das Spiel der ersten hatte die Reserve ebenfalls die Chance sich in
einem Testspiel, außerhalb des „Autohaus Pieper Cups“, jedoch trotzdem in
Brakelsiek, weil erst ein Testspiel gegen die Dritte Mannschaft der SG Bra/Wö
angesetzt war, zu beweisen. Das Spiel verlief sehr ausgeglichen. Es dauerte allerdings etwas länger als im Spiel davor, bis das erste Tor fiel. Die Erste Halbzeit blieb torlos.


Erst in der zweiten Halbzeit konnte die SGIB dann in Führung gehen. Luca Redeker,
welcher durch seinen Trainingsrückstand noch in der Zweiten mitkickte schlug eine
Bilderbuchflanke in den Sechszehner, Roy Wangert, der Coach der ersten
Mannschaft, ließ sich es nicht nehmen einen sehr schön platzierten Kopfball ins
rechte untere Eck zu setzen. Führung für die SG: 1-0.

 

Anschließend erspielte man sich weitere Torchancen. Diese waren aber nicht weiter gefährlich. So musste man wohl auch mal aus der Distanz einen auf die Hütte zimmern.

 

Robin Kleinmeyer, der sowieso für einen starken Schuss bekannt ist, zog aus gut 25 Metern einfach mal ab, das Leder wurde noch abgefälscht und rutschte dem Torwart durch die Finger und landete so hinter der Linie. Kurz darauf ertönte auch der Schlusspfiff. Somit gewann auch die Reserve der SGIB mit 2-0.

 

Halbfinale: SG Istrup Brüntrup I – SG Brakelsiek/Wöbbel 9:8 n.E.

 

Durch den Sieg am vorherigen Tag qualifizierte sich das Team für das Halbfinale am Sonntag gegen den Gastgeber aus Brakelsiek und Wöbbel. Ein Spiel auf Augenhöhe.

 

In der vorausgegangenen Spielzeit der Saison 16/17 schlug man die SG Bra/Wö deutlich überlegen. Die erste Großchance des Spiels hatte Timo Ahrens. Nach einem quergelegten Ball auf Höhe des 5-Meterraums siebte er die Kugel übers Tor.

 

Das hätte die Führung sein müssen. Das Spiel lief so vor sich hin. Bis es plötzlich eine Standardsituation für uns gab. Daniel Nowak, Abnehmer, schoss diesen, wurde allerdings vom Verteidiger der Gastgeber abgefälscht, wodurch der Ball den Weg ins lange Eck fand. Somit ging die SGIB mit 0-1 in Führung.

 

Zu dem Zeitpunkt verdient. Dann passierte nicht mehr viel. Die Gastgeber wurden in der zweiten Halbzeit nur noch einmal richtig gefährlich nach einer Flanke und anschließendem Kopfball aufs kurze Eck. Der Kopfball aber wurde vom Schlussmann der SG, Andre Georg, gut pariert. Ansonsten stand die Defensive der Istrup-Brüntruper bombensicher.

 

Als der Unparteiische noch eine Minute Nachspielzeit anzeigte, fühlte man sich schon als sicherer Finalist. Schon etwas über der Zeit kam nochmal ein langer Ball. Dieser wurde quergelegt auf den komplett freistehenden Stürmer der Gastgeber und dieser hatte dann keine Probleme mehr das Leder über die Linie zu schieben. Danach war direkt Abpfiff.

 

Mit dem Ergebnis 1-1 hieß es dann also Elfmeterschießen. Ein extrem langes Elferschießen. Nach 2 parierten Elfmetern von Andre Georg und dem letzten verschossenen Elfer der Spielgemeinschaft Brakelsiek-Wöbbel, lautete das Endergebnis dann 9-8. Das hieß dann: FINALE!

 

Finale: SG Istrup-Brüntrup - BSV Leese 1:3 n.E.

 

Nach nur 20 minütiger Pause nach dem Halbfinale stand dann direkt das Finale an. Gegner war diesmal der BSV Leese aus dem Kreis Lemgo. Man merkte der SG an das Sie schon 70 Minuten in den Knochen hatten. Bei warmen 25 Grad war es nicht ganz so einfach für die Jungs nach nur kurzer Pause direkt wieder Vollgas zu geben.

 

So entstand auch das 0-1 für den BSV. Durch unkonzentriertes Verteidigen zog der gegnerische Stürmer aus 16 Meter ab und knallte das Ding an den Innenpfosten und anschließend ins Tor. Leese vergab noch einzelne Torchancen. Man merkte aber dass die SGIB zumindest den Ausgleich erzielen wollte. Der Wille war da und auch der Kampfgeist. Auch wenn das Spiel mehr in Richtung Tor der SG ging, setzte man immer wieder ein Zeichen und näherte sich.

 

Kurz vor Schluss schoss Luca Redeker auf das Tor der Gegner. Bei einem riesigen Gewusel im 5-Meterraum rutschte der Ball irgendwie vor Rubens Hey seine Füße und dieser stolperte den Ball dann ins Netz. Kurz darauf war auch Schluss. Das bedeutete wieder Elfmeterschießen. Diesmal aber eine recht schnelle Nummer. Nachdem zwei Schützen der SG verschossen haben, gratulierte man dem BSV Leese zum Turniersieg.

 

Insgesamt hat die SG Istrup-Brüntrup aber einen guten Fußball, Zusammenhalt und Stärke gezeigt. Das sieht auch der Trainer Roy Wangert so. Die SGIB bedankt sich beim Sponsor, dem Autoshaus Pieper und dem Gastgeber und Veranstalter der Spielgemeinschaft Brakelsiek-Wöbbel und reiste mit einem souveränen zweiten Platz nach Hause.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Senioren I

Senioren II


;
Homepage Online...

NEWS - Tags