Erste weiterhin ungeschlagen, Zwote holt ersten Punkt dieser Saison...

CSL Detmold – SGIB 1:1

Nach einem 1:1-Unentschieden bei CSL Detmold mischt unsere Erste weiter oben mit, bleibt weiter ungeschlagen und freut sich nun auf das nächste „Pokalhighlight“ gegen TuRa Heiden am kommenden Dienstag.

Man stelle sich vor es ist DAS TOPSPIEL in der Kreisliga B Detmold und der angesetzte Schiedsrichter erscheint einfach nicht. Eigentlich ein Unding, aber leider Realität. Kurzfristig konnten die Gastgeber noch einen offiziellen Schiedsrichter aus den eigenen Reihen stellen, sodass das Spiel wenn auch verspätet, überhaupt stattfinden konnte. Klar ist, dass es in so einer Situation immer ein „Geschmäckle“ hat, wenn jemand das Spiel leitet der einer der beiden Mannschaften zugehörig ist. Letztlich muss man froh sein, dass das Spiel überhaupt absolviert werden konnte. Was der Leiter der Partie dann im Spiel an Entscheidungen getroffen hatte, war allerdings schon mehr als frech. Dazu aber später mehr.

Von Beginn suchten beide Mannschaften den Weg zum Tor. Während unsere SG versuchte über die beiden Innenverteidiger Schmälter und Tönsmeier sowie Torhüter Georg das Spiel von hinten aufzuziehen, bevorzugte CSL Detmold „Kick and Rush“ um die schnellen Außenstürmer einzusetzen. Letzteres war für die Gastgeber nach 15 Minuten von Erfolg gekrönt. Nachdem sich CSL in den Sechzehner vorarbeiten konnte, landete ein abgefälschter Schuss aus 12 Metern im Tor unserer SGIB. 1:0 und das erste Ligagegentor in dieser Saison. Danach steckte die Elf von Coach Wangert nicht auf und spielte weiter gepflegt nach vorne. CSL wurde mit Zuspielen in die Tiefe weiter gefährlich. So glücklich das 1:0 für die Hausherren fiel, so glücklich fiel der Ausgleich der SGIB. Ein Flanke von Marvin Roets auf der rechten Seite, rutschte über den Spann und landete im langen Eck. 1:1 nach 30 Zeigerumdrehungen und das sechste Saisontor für den Rückkehrer von Diestelbruch-Mosebeck. Mit dem 1:1 ging es in die Pause.

Nach der Halbzeit konnten sich zunächst beide Defensivreihen auszeichnen, indem auf beiden Seiten jegliche Angriffsversuche entschärft werden konnten. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr Emotionen kamen aufgrund eines Herren auf dem Feld in die Partie. 50:50-Entscheidungen fielen stets zugunsten des Gastgebers aus und es kam das Gefühl auf, dass das Spiel in eine Richtung gelenkt werden sollte. Dass Rubens Hey im Sechzehner glasklar elfmeterreif umgerissen wurde und nicht auf Elfmeter entschieden wurde, ließ die Gemüter der SG und deren Anhänger weiter hochkochen. Endgültig zum Siedepunkt der Emotionen führte ein heftiges Foul an Luca Redeker, welches zunächst nicht als Foul gewertet wurde. Luca verletzte sich bei dem Foul, musste ausgewechselt werden und droht die nächsten Spiele auszufallen. Gute Besserung an dieser Stelle!
Erst nach massivem Protest der Gäste knickte der Schiedsrichter ein und gab zurecht die rote Karte.

Unsere Erste, wie auch CSL Detmold versuchten zum Ende der Partie die drei Punkte mit wütenden Angriffen einzufahren. Es sollte aber keiner der beiden Mannschaften mehr ein Tor gelingen, sodass das Topspiel mit einem 1:1-Unentschieden endete.

Tor(e):
1:0 (15.) ???
1:1 (30.) Marvin Roets

 

BSV Müssen III – SGIB II 2:2

Die Moral stimmt! Das lässt sich nach dem Auswärtsspiel bei der Drittvertretung des BSV Müssen unserer „Zwoten“ festhalten. Nachdem unter der Woche gar eigenständig trainiert wurde, zeigte dies am Sonntag direkt Wirkung. Mit einem 2:2-Unentschieden nach 0:2-Rückstand konnte der erste Punkt der Saison eingefahren werden.

Zum Spiel: In der ersten Halbzeit war es ein Fussballspiel der schlechteren Sorte. Man merkte der Deneke-Elf die Verunsicherung nach drei Niederlagen in Folge an und es kam nichts Handfestes zustande. Das Gro der Partie spielte sich im Mittelfeld ab. Eigentlich war vor beiden Strafräumen Flaute, allerdings war der erste gescheite Angriff der Gastgeber passend zu der aktuellen sportlichen Lage unserer SGIB II drin. Mit dem 0:1-Rückstand ging es dann auch in die Halbzeit.

Nach der Pause änderte sich wenig am Spielgeschehen. Bei beiden Mannschaften lief wenig bis gar nichts zusammen. Aus dem Nichts fiel für Müssen III nach rund 10 gespielten Minuten in Halbzeit Zwei das 2:0. Von nun an ließ Müssen mehr und mehr nach, sodass wir in der 74. Minute durch einen schönen Spielzug auf 2:1 durch Roy Wangert verkürzen konnten.

Leider Gottes müssen wir an dieser Stelle auf den Schiedsrichter zu sprechen kommen, der  - diplomatisch ausgedrückt - nicht seinen besten Tag erwischte. Einen glasklares Handspiel im Sechzehner der Müssener in Spielminute 80 verlegte er auf die Strafkaumkante – Freistoß für unsere Zweitvertretung. Cedric Geise machte sich nichts daraus und versenkte den Freistoß zum 2:2 im Torwarteck.

 

Damit aber nicht genug zu der Schiedsrichterleistung: Er kündigte vor mehreren unserer Spieler in der Halbzeit an, dass wir das Spiel nicht mit elf Leuten beenden würden. Gesagt, getan. Cedric Geise wurde nach einem „Foul“ im Mittelfeld mit Gelb-Rot fünf Minuten vor Ende der Partie vorzeitig zum Duschen geschickt. Kurz danach war das Spiel zu Ende und die SGIB II konnte ihren ersten Punktgewinn in dieser Saison feiern.

Abschließend erläuterte uns der Schiedsrichter nach der Partie, dass er nur pfeife, damit sein Verein keine Strafe zahlen müsse. Das und die falsch eingetragenen Zeitpunkte der jeweiligen Tore bei fussball.de erklären Einiges…


Tor(e):
1:0 (30.) ???
2:0 (55.) ???
2:1 (74.) Roy Wangert
2:2 (80.) Cedric Geise

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Senioren I

Kreisliga B / 6. Spieltag

SGIB - BSV Müssen

15.09.2019 / 15:00 Uhr

Sportplatz Brüntrup

Senioren II

Kreisliga C / 6. Spieltag

SGIB II - SG Brakelsiek-W. II

15.09.2019 / 13:00 Uhr

Sportplatz Brüntrup

NEWS - Tags


;
Homepage Online...