Erste trotz unglücklichem Start auch am dritten Spieltag erfolgreich

Mit der Drittvertretung der SG Hiddesen-Heidenoldendorf stand der nächste Kreisliga C-Aufsteiger auf dem Spielplan. Um 15.00 Uhr startete die Partie im Brüntruper Eichholzstadion.

 

Ein Start mit dem die Großmann-Jungs nicht gerechnet haben.

 

Nach bereits 5 Minuten gehen die Gäste mit 0-1 in Führung. Durch einen langen Ball über Innenverteidiger Niklas Hey kommt der Stürmer der Gäste Özcan Önel zum Abschluss und bringt den Ball im Tor der SG unter. Ein eigentlich harmloser Abschluss, hoch, mittig aufs Tor gleitet SG Keeper Andre Georg, der in der Aktion sehr unglücklich aussieht durch die Finger und landet hinter ihm im Netz. Ein Start, der so gar nicht nach Plan läuft. Doch unsere Mannschaft lässt sich davon nicht beirren und gibt Gas.

 

Nach dem Rückschlag zum 0-1 gehen die Köpfe unserer Jungs nicht runter. Vielmehr macht man Druck nach vorne. Durch gute Kombinationen und enorm viel Platz über die Außen, kann Pascal Faße in der 12. Minute seinen zweiten Saisontreffer verbuchen und zum 1-1 ausgleichen.

 

Somit waren die Weichen wieder auf Null gestellt und alles war wieder offen. Die SGIB wollte mehr und erarbeitete sich in der folgenden Spielzeit zahlreiche Torchancen. Eine davon kann Pascal Faße 12 Zeigerumdrehungen später erneut nutzen unsere Farben in Führung bringen – Saisontor Nummer Drei.

 

Im weiteren Spielverlauf kommt es weiterhin zu guten Chancen, die dann aber nicht gut genug zu Ende gespielt wurden. In der Zwischenzeit gibt man den Gästen immer wieder die Möglichkeit Anteile am Spiel zu gewinnen, weil man in der Defensive vereinzelt immer wieder zu ungenau im Passspiel ist. Einmal wird es noch richtig gefährlich für die Heimmannschaft, als ein Freistoß der Gäste aus ca. 20 Metern sehr präzise in die rechte Ecke geschossen wird. Hier sieht SG Schlussmann Andre Georg aber besser aus, als beim Gegentor und kann stark parieren und einen Ausgleich der Gäste verhindern. Kurz darauf ist es wieder eine Standardsituation der Gäste, die dann aber den Gegentreffer zum 3-1 einleitet. Ein Freistoß aus dem Halbfeld fängt Georg ab, macht das Spiel schnell und rollt den Ball ab auf Außenverteidiger Yannic Topp. Dieser nimmt fahrt auf, spielt eine Station weiter auf Doppeltorschütze Pascal Faße, nochmal durchsteckt zu Marco Albert, der den Ball dann eiskalt im Netz versenkt und ebenfalls seinen dritten Saisontreffer erzielen kann. Ein perfekt ausgespielter Konter unserer SG. Mit dem 3-1 geht es dann auch in die Pause.

 

Von Perfektion ist im zweiten Durchgang dann nicht mehr viel zu sehen. Die Partie plätschert so vor sich hin. Beide Mannschaften spielen zu unkonzentriert und haben wenig Spielideen. Unsere Mannschaft kann sich zwar noch zwei, drei Chancen herausspielen, diese aber auch nicht nutzen und damit auch nicht für eine endgültige Vorentscheidung sorgen. Für die Zuschauer ein nicht besonders ansehnliches Spiel in Halbzeit Zwei. Viele lange Bälle und Fehlpässe auf beiden Seiten, sorgen für eine durchwachsene Partie. Die Gäste der SGHH können nur nochmal kurz vor Schluss gefährlich werden, als der Gästestürmer nach einem langen Ball irgendwie durch die Abwehr rutscht und dann aus ca. 8 Metern zum Abschluss kommt. Doch auch hier kann der SGIB-Keeper den Ball gut parieren, womit es beim 3-1 Endergebnis bleibt.

 

Fazit:

Nach dem überraschenden 0-1 Führungstreffer der Gäste, lassen unsere Jungs den Kopf nicht hängen, spielen gut nach vorne. Eine spielerisch starke Phase von ca. 25 Minuten, in der auch die drei Tore für unsere Seiten fallen, reichen für unsere SG um den Sieg zu holen. In der zweiten Halbzeit ein sehr durchwachsenes Spiel ohne große hundertprozentige Chancen für beide Seiten. Dennoch ein verdienter Sieg auf Grund von wenig Gegenwehr der Gäste. Am Ende zählen die nächsten drei Punkte. Unsere SG steht weiterhin auf Platz 1 der Kreisliga B mit 9 Punkten und zwei Punkten Vorsprung auf den TuS Kachtenhausen und die Zweitvertretung vom FC Augustdorf.

 

Am kommenden Sonntag, dem 27.09 geht es zum großen Derby in die Kernstadt gegen die Reserve vom Blomberger SV. Dort will man dann auch über 90 Minuten wieder konstanter spielen und die nächsten drei Punkte mit nach Hause nehmen. Die Partie startet um 13:00 Uhr im Stadion am Rammbocke.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0