SGIB Adventskalender 2020 | Türchen 4

SGIB Adventskalender 2020 – Tür 4

 

Die Saison mit den meistgesammelten Punkten von beiden Mannschaften

 

Hinter dem heutigen Türchen Nummer 4 des SGIB-Adventskalenders verstecken sich zwei Saisons. Um genau zu sein die, von den Punkten her erfolgreichsten Saisons beider Mannschaften der Spielgemeinschaft Istrup-Brüntrup. Man könnte meinen, dass es bei der ersten Mannschaft definitiv die Saison 2010/11 gewesen sein muss, weil man in dort auch den Aufstieg in die Kreisliga A schaffte. Aber da liegt man falsch! Denn, die meisten Punkte sammelte unsere Erste in der Saison 2014/15. In der Saison unter dem damaligen Trainer Marc Peuser gelang es seiner Mannschaft aus 28. Spielen insgesamt 67 Punkte zu erbeuten.

 

Mehr zur Saison:

 

Die Saison startete am 17. August 2014 mit einem Heimspiel gegen die Reserve vom FC Fortuna Schlangen und einem 3-0 Auftaktsieg. Daraufhin folgte eine ganze Reihe an Siegen. Es schien als wären die Peuser-Jungs damals unaufhaltsam. Erst am 13. Spieltag, ließ man die ersten Punkte im Spiel gegen den SV Falkenhagen liegen. Mit einem trostlosen 1-1 und gefühlten 50, nicht genutzten Hundertprozentigen Torchancen ging man am Ende gefühlt als Verlierer vom Platz. Immerhin war man noch ungeschlagen und stand durch einen spielfreien Sonntag dennoch mit einem 34 Punkten und einem Spiel weniger auf Platz 2 der Tabelle hinter dem TSV Sabbenhausen.

 

Zusatzinformation:

Einige Spiele dieser Saison wurden auch auf unserem Youtube-Kanal „SGIB.TV“ festgehalten und dokumentiert. Unter anderem das Spiel gegen Falkenhagen. Schaut doch einfach mal rein!


Lippischer Südosten kostet wichtige Punkte

 

Nur 2 Wochen später war es erneut eine Mannschaft aus dem lippischen Südosten, die es der SGIB extrem schwer machte. Gegen den TSV Elbrinxen unterlag man im Heimspiel mit 0-1, wodurch man die erste Niederlage hinnehmen musste und seinen Vorteil gegenüber den Sabbenhausenern erstmal wieder abgab. Den Sonntag darauf ließ man erneut federn, als man bei der Zweitvertretung vom TuS WE Lügde ebenfalls nur ein Remis erzielen konnte.

 

Danach ging man wieder auf Punktejagd und konnte die nächsten Spiele wieder gewinnen und so an der Tabellenspitze dran bleiben. Den direkt Konkurrenten vom TSV Sabbenhausen konnte man auch in der Rückrunde mit 0-2 schlagen und gewann damit beide Spiele in der Saison gegen den späteren Aufsteiger. Durch weitere Remis gegen die SG Hiddesen Heidenoldendorf 2 und den SV Cappel verspielte man auf der Zielgeraden Richtung Aufstieg leider kostbare Punkte und der Abstand zum Tabellenersten wurde etwas größer. Durch die unfassbare Konstanz der Samsener glückte ihnen am Ende der Aufstieg mit 74 Punkten und 112 geschossenen Toren. Dieser Leistung entsprechend war es aus unserer Sicht natürlich unglücklich, da wir schließlich die Mannschaft waren, die dem Aufsteiger in der Saison die einzigen beiden Niederlagen zugefügt haben, aber definitiv gerechtfertigt.

 

Für unsere Mannschaft stand am Ende dennoch eine verdammt starke Saison mit 67 Punkten aus 28 Spielen, das sind 2,39 Punkte pro Spiel, davon 21 Siege, 4 Remis und nur 3 Niederlagen und einem Torverhältnis von 87-30 auf dem Papier.

 

Damit gilt die Saison 2014/15 als die Saison, mit den meisten gesammelten Punkten überhaupt in der Historie der SG und wird demzufolge absolut verdient in dieser Aktion thematisiert.

 

Saison 2008/09 der Zweiten

 

Für unsere zweite gilt die Gründungssaison aus den Jahren 2008/09 als die Saison mit den meistgesammelten Punkten. Am Ende landete man dabei mit 49 Punkten auf Platz 4 der Tabelle. Damit gilt die Saison allerdings nicht als erfolgreichste, im Jahr 2017/18 beendete man die Saison auf dem dritten Platz. Aber zurück ins Jahr 2008.

 

Obwohl man in die Saison mit einer Niederlage startete, legte man im Anschluss auch einen richtigen Lauf hin. Bis zum 11. Spieltag feierte man einen Sieg nach dem anderen, erzielte teilweise 8 oder 9 Tore in den Spielen gegen Niese und Wöbbel. Erst dann verlor man wieder mal ein Spiel gegen Sabbenhausen 2. Im weiteren Saisonverlauf gestaltete unsere Zwote diesen aber durchaus positiv. Weiterhin feierten unsere Jungs Siege. Und diese sollten teilweise nicht zu niedrig ausfallen. So manchen Gegner fertigte man erneut mit bis zu 9 Toren ab. Das Tore schießen haben sie also auch in der Rückrunde nicht verlernt. Das zeigt sich dann auch am Saisonende, als für die SGIB 2 neben dem 4 Tabellenplatz auch ein Torverhältnis von 82-30 auf dem Papier steht. Mit 16 Siegen, einem Unentschieden und 5 Niederlagen gilt die Saison aus dem Gründungsjahr unserer Spielgemeinschaft also als die Saison, mit den meistgesammelten Punkten der zweiten Mannschaft. Auch hier stand am Ende der TSV Sabbenhausen an erster Stelle und feierte mit ihrer Reserve den Aufstieg in die Kreisliga B.

 

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende, weiterhin eine schöne Adventszeit und hoffen, dass ihr alle gesund bleibt! Schaut morgen Abend wieder rein, wenn um 18:00 Uhr das fünfte Türchen des Adventskalenders geöffnet wird.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Pit (Freitag, 04 Dezember 2020 19:00)

    Sehr schön geschrieben, da blüht das Statistikherz so richtig auf... �