SGIB Adventskalender 2020 | Türchen 11

SGIB Adventskalender 2020 – Tür 11

Saisonabbruch 2019/20

 

Im heutigen Türchen des SGIB-Adventskalenders berichten für über ein Thema, welches noch nicht langes zurückliegt und irgendwie auch immer noch aktuell ist. Es geht nämlich um die letzte Saison 2019-2020, welche durch die Corona-Pandemie abgebrochen wurde.

 

 

 

Bis zur jetzigen Saison war der Saisonstart wohl der beste, den die SG jemals hingelegt hat. Mit den drei Neuzugängen Pascal Faße, Andree Rüther, Patrick Kobychno und Marvin Roets wurde die Mannschaft zusätzlich verstärkt und ging nach einer ordentlichen Vorbereitung hochmotiviert in die neue Saison. Diese hätte für unsere Erste nicht besser starten können. In den ersten beiden Spielen bekam man es direkt mit den aus der Kreisliga A abgestiegenen Mannschaften aus Kachtenhausen und Lage zu tun. Diese wurden problemlos mit 5:0 und 4:0 weggeputzt. Am dritten Spieltag kam es zum Stadtderby gegen die Reserve vom Blomberger SV. Auch hier gewann man souverän mit 5:0. Gegen den folgenden Gegner aus Falkenhagen gewann man ebenfalls mit 4:0. Das erste Gegentor kassierte man dann im Spiel gegen CSL Detmold, als man sich mit einem 1:1 Unentschieden trennte. Die Euphorie bei der Mannschaft und den Fans war riesig. Schließlich gewann man zu der Zeit auch noch gegen den Bezirksligisten Post Detmold im Pokal.

 

Jedoch wurde unsere Verletztenliste immer länger. Zwei weitere Remis folgten. Es wurden weiter Punkte gesammelt. In der nächsten Pokalrunde kickte man den A-Ligisten TuRa Heiden aus dem Pokal. Unsere Mannschaft dünnte sich jedoch immer weiter aus. Die erste Niederlage in der Meisterschaft allerdings, gab es erst an Spieltag 11, als man mit 2:0 beim TuS Eichholz Remmighausen verlor. Zuvor hatte man im Pokal im Derby gegen den Blomberger SV nur knapp mit 0:2 verloren. Mit dem Spiel der ersten Niederlage in der Meisterschaft startete eine kleine Negativserie. Man verlor sehr unnötig gegen den Hakedahler SV, den SV DiMo 2, die SG Belle-Cappel, ehe man erst im letzten Spiel im Jahr 2019 wieder einen Punkt bei einem torlosen Unentschieden gegen den SuS Lage sammeln konnte. Alle weiteren Spiele sind dann auch im neuen Jahr auf Grund der Unbespielbarkeit unserer Plätze ausgefallen. Somit haben wir im Jahr 2020 lediglich im Trainingsbetrieb und den Wintervorbereitungsspielen gegen den Ball treten dürfen. Die Saison wurde dann im April diesen Jahres offiziell abgebrochen und der Spielbetrieb eingestellt. Sehr schade, weil zum einen der Fußball gefehlt hat, aber auch unser Trainer Roy Wangert vorher bereits bekanntgegeben hatte, dass er uns nach der Saison verlässt und wir somit die Saison nicht mehr zu Ende bringen konnten. Für alle Beteiligten mit Sicherheit ein sehr ungünstiger Verlauf, aber mit Sicherheit der Richtige. Denn es dreht sich eben nicht immer alles nur um den Fußball.

 

Aber noch ein paar Fakten zu der Saison:

 

Wir landeten mit nur 15 Spielen und damit mit drei Spielen weniger auf Platz 7 und sammelten 23 Punkte. Das sind im Schnitt 1,53 Punkte pro Spiel. Unsere drei besten Torjäger waren Andree „Willi“ Rüther (9 Tore), Marvin Roets (8 Tore) und Kevin Exler (4 Tore). Mit 34 geschossenen, und 17 kassierten Toren ergab sich eine Tordifferenz von +17. Die meisten Einsatzminuten hatte unser Keeper Andre Georg, der in allen 15 Partien und insgesamt 1350 Spielminuten zwischen den Pfosten stand. Dicht gefolgt von Daniel Nowak, der ebenfalls 15 Mal zum Einsatz kam mit 1112 Spielminuten. An dritter Stelle Philipp Niedermeier mit 14 Einsätzen und 1030 Spielminuten.

 

Fazit:

Eine durchwachsene, aber dennoch solide Saison, mit einem Traumstart in den ersten fünf Wochen. Durch eine lange Liste mit Verletzten und unnötigen Punktverlusten stand man am Ende tabellarisch leider nur im Mittelfeld. Im Pokal feierte man jedoch zwei riesige Erfolge und schaffte die Sensation.

 

Wir wünschen euch weiterhin alles Gute, eine schöne Adventszeit und hoffen, dass ihr alle gesund bleibt!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0