SGIB Adventskalender 2020 | Türchen 12

SGIB Adventskalender - Türchen 12

 

Achtelfinale gegen TuRa Heiden

 

Wir öffnen das zwölfte Türchen von unserem Adventskalender und berichten darin über den nächsten Pokalerfolg im Achtelfinale gegen TuRa Heiden, nachdem man in der ersten Runde einen mega Erfolg über den Post TSV Detmold zelebrierte. Danach kam mit dem Gast aus Heiden ein weiterer höherklassig spielender Gegner zu uns nach Brüntrup.

 

Die Partie fand am 10. September 2019 um 19:30 statt. Wie zu erwarten war das Brüntruper Eichholzstadion wieder gut besucht und zahlreiche Anhänger der SG unterstützten unsere erste Mannschaft mal wieder.

Das Spiel begann, wie schon gegen Post Detmold alles andere als gut. Durch ein frühes Tor geriet man erneut früh in Rückstand. In der 10. Spielminute wurde die Abwehr durch einen langen Ball überspielt und der herauslaufende SG Keeper mit einem Lupfer überwunden - 0:1 für Heiden. Zum Glück kam nur zwei Zeigerumdrehungen später die Antwort unserer Jungs. Andree Rüther stellte mit seinem Tor alles wieder auf Anfang. Dann war man deutlich besser im Spiel und übernahm das Kommando über die Partie. In der 25. Minute konnte man sich dann dafür belohnen, als Marvin Roets uns erstmals in Führung brachte. Mit dem Pausenpfiff schraubte Sebastian Weber das Ergebnis auf 3:1 in die Höhe. Nach dem Pausentee ließ man erstmal nichts anbrennen. Hinten stand man sicher und die Mannschaft spielte weiter gut nach vorne und erarbeitete sich weiter Chancen, die sie aber leider nicht ummünzen konnten. So ließ man es nochmal spannend werden, als in der 70. Minute der Anschlusstreffer der Gäste zum 3:2 fiel. Davon ließ sich das Team vom damaligen Trainer Roy Wangert jedoch nicht weiter beirren. So spielte unsere Truppe ihren Steifel runter, ehe Andree "Willi" Rüther in der 86. Minute mit seinem Treffer zum 4:2 den Sack zu machte.

 

Ähnlich wie nach der Sensation über die Residenzler aus Detmold brach nach dem Spiel ein riesen Jubel bei der Mannschaft und allen Anhängern der SGIB aus. Hochverdient war der Sieg auch gegen TuRa Heiden. Trotz eines ausgedünnten Kaders durch viele Verletzte dominierte man die Partie weitesgehend über 90 Minuten und lieferte eine starke Leistzng ab. Die Reise im Detmolder Pilsener Pokal ging also weiter für unsere Jungs. Damit stand dann auch fest, dass es im Viertelfinale zu einem Stadtderby gegen den Blomberger SV kommen wird. Die Vorfreude auf die nächste Herrausforderung war sehr groß.

 

Wir wünschen euch eine schöne Adventszeit und weiterhin viel Gesundheit!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0