SGIB Adventskalender 2020 | Türchen 16

SGIB Adventskalender – Türchen 16

 

Aufstieg der Ersten

 

Einer der größten Erfolge feierte unsere Erste Mannschaft in der Saison 2010/11. Denn in dieser Saison schaffte man am Ende den Aufstieg aus der Kreisliga B ins Kreisliga-Obergeschoss. Darüber berichten wir im heutigen Türchen Nummer 16 des SGIB-Adventskalenders.

 

Lang ist es her, da gelang es unseren Jungs! Auf dem zweiten Platz beendete man die Saison 2011 in der Kreisliga B Gruppe 2 im Kreis Detmold. Vor der SG landete der TSV Kohlstädt auf Rang 1. Die Kohlstädter mussten damals allerdings auf den Aufstieg verzichten, weil sie in der folgenden Spielzeit mit Oesterholz einen neuen Fußballverein gründeten. Umso besser für uns, denn dadurch stieg automatisch der Zweitplatzierte auf.

 

Es war ein heißes Rennen im Kampf um den Aufstieg. Erst am 30. und damit auch letzten Spieltag der Saison konnte unsere Mannschaft den Aufstieg perfekt machen. Mit 64 Punkten und einer Tordifferenz von +41 ging es in der darauffolgenden Spielzeit eine Klasse nach oben. Dicht gefolgt vom Drittplatzierten, dem TSV Elbrinxen (63 Punkte) und dem SV Cappel (61 Punkte), war es auch für die beiden Mannschaften noch möglich aufzusteigen. Die beste Ausgangssituation hatten wir, mit einem Punkt Vorsprung auf Elbrinxen und drei auf Cappel. Logischerweise musste jeder der drei Aufstiegsanwärter am letzten Spieltag gewinnen. Das taten auch alle drei Teams. Elbrinxen und Cappel waren jedoch auf Beihilfe der anderen beiden Aufstiegskandidaten angewiesen. Diese hätten beide ihr letztes Spiel verlieren müssen, während Sie selbst drei Punkte holen. Ihre Hausaufgaben erledigten sowohl die Jungs aus Elbrinxen, als auch aus Cappel.

Für das Team von Marc Peuser ging es am letzten Spieltag zu der Reserve vom Hakedahler SV. Mit 1:2 gewann man am Ende in einem hart umkämpften Spiel durch einen verwandelten Elfmeter von René Pagano-Mirani (ehemalig: Blank) kurz vor Schluss. Als der Schlusspfiff ertönte brach ein riesen Jubel bei allen Spielern und den Mitgereisten Zuschauern aus. War das geil! Der erste Aufstieg in der Geschichte der Spielgemeinschaft Istrup-Brüntrup. Nach den ersten Feierlichkeiten in Detmold an der Spielstätte vom Hakedahler SV, ging es für die Mannschaft und Fans erst einmal nach Brüntrup. Dort wurde weiter gefeiert, geduscht und gesungen, ehe es von dort aus mit einem Autocorso weiter nach Istrup ging, wo zeitgleich das Heimatfest hinter dem Sportplatz stattfand. Dort angekommen, wurde die Mannschaft von zahlreichen weiteren Fans vielumjubelt in Empfang genommen. Als im großen Festzelt noch die ein oder andere Rede geschwungen wurde, nahm die Party so richtig ihren Lauf. Es wurde gesungen, gejubelt, gelacht, getanzt, gegessen und getrunken. Das hatte sich die Mannschaft nach dieser spannenden und geilen Saison auch einfach verdient!

 

Eine Saison, die in der Geschichte mit Sicherheit niemals vergessen wird! Und vor allem die Party danach nicht!

 

Wir wünschen weiterhin eine schöne Adventszeit und viel Gesundheit!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0