Zweite verschläft Saisonstart

Zweite verschläft Saisonstart - am Ende reicht es für einen Punkt

 

Den Start in die neue Saison verschlief die Diemerling-Elf komplett. Unsere Zwote kam zu Beginn der Partie nicht in die Zweikämpfe und war in der Defensive sowie im Spielaufbau zu unkonzentriert.

Ein langer Ball durch die Schnittstelle unserer Fünferkette reichte den Gästen um bereits in der dritten Minute in Führung zu gehen. Auch in der Folge fand die SG nicht ins Spiel. Schlangen erspielte sich weitere Chancen und in der 11. Minute war es wieder ein langer Ball der die Abwehrkette aushebelt und zum 0:2 aus Sicht der Gastgeber führt.

 

Das 0:2 allerdings hatte auch einen positiven Aspekt. Nach einer guten Viertelstunde wachte die SG-Reserve auf und fing an das Spiel anzunehmen. Torchancen blieben leider trotzdem bis kurz vor Schluss Mangelware, bis zur 44. Minute. Nach einem starken Ball auf unseren Neuzugang Danny Holmes, der anschließend im 16er zu Boden gerissen wurde, zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. 

Christian Wippich verwandelte diesen sicher - die SG war wieder da.

 

In der zweiten Halbzeit sahen die zahlreichen Zuschauer eine ganz andere Zweite als noch im ersten Durchgang. Die Truppe von Coach Diemerling war sofort da und war direkt am Drücker. In der 55. Minute dann belohnte sich das Team und erzielte durch Mario Rau das längst überfällige 2:2. Die SG bekam nochmal einen richtigen Schub und drängte auf die Führung, diese ließ auch nicht lange auf sich warten. Nach einem zuvor fälschlicherweise nicht gegebenen Abseitstreffer von Florian Jankowski, schnürte in der 60. Minute Christian Wippich seinen Doppelpack - Spiel gedreht. 

 

Nach einer furiosen Anfangsphase der zweiten Halbzeit konnte sich die SG zwar noch einige gute Möglichkeiten raus spielen, zog sich aber immer weiter zurück und ließ die Gäste wieder ins Spiel kommen. Leider zeigte sich, dass dies das falsche Umgehen mit der Situation war - in der 83. Minute erzielte Schlangen das 3:3. 

 

Nachdem auf beiden Seiten noch zwei weitere Chancen nicht genutzt werden konnten, war dies dann auch das gerechte Endergebnis.

 

Als Fazit kann man sagen, dass unsere Zweite sich noch etwas finden und konzentrierter in die Spiele gehen muss. Positiv ist, dass bei unserer Reserve wieder ein echtes Team auf dem Rasen steht, das bis zur letzten Minute fightet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0