Erste siegt im Spitzenspiel, Zweite siegt weiter, Dritte verliert erneut...

SG Istrup-Brüntrup - SG Hiddesen-Heidenoldendorf 3.1

 

TOPSPIEL! Hieß es für unsere Erste am heutigen Sonntag am Istruper Sportplatz. Unter katastrophalen Platzverhältnissen standen sich heute der zu dem Zeitpunkt Tabellenerste und unsere SG der Kreisliga B gegenüber.

 

Bei angenehmen 20 Grad lockte nicht nur das Spitzenspiel, sondern auch das geniale Wetter die Zuschauer zum Platz. In der Hinrunde unterlag man den heutigen Gästen knapp mit 2:1. Heute jedoch wollte die SG definitiv punkten! Nachdem Trainer Marc Peuser eine kleine Änderung in der Aufstellung aufgrund der langen Verletzungsliste und einer Rot-Sperre vom vergangenen Montag vornehmen musste, war auf jeden Fall klar, dass es heute ein Kampfspiel werden würde. Trotzdem war man guter Dinge, da die Jungs heiß waren und zudem auch Luca Redeker nach seinem Auslandsaufenthalt sein Comeback gegeben hat.

 

15:00 Uhr – Anstoß: Unsere SG kam zu Beginn gut ins Spiel. Direkt in der 5. Minute klingelte es im Kasten der Gäste. Daniel Nowak brachte die Kugel nach abgeblockten Schuss von Rubens Hey im gegnerischen Gehäuse unter. Frühe Führung – Sollte schon mal für Sicherheit sorgen. Allerdings nur 3 Minuten später auf der anderen Seite: Der gegnerische Stürmer rennt auf das Tor zu, einen Meter im Strafraum, kommt Marco Albert mit einer Grätsche von hinten – Elfmeter und gelbe Karte. Blöd gelaufen. Pascal Schrader im Duell gegen Tuna Basokur leider ohne Chance. Unentschieden. Für die nächsten 20 Minuten auch gar nicht mal so schlecht für die Peuser-Jungs. Ohne einen heute bärenstarken Pascal Schrader zwischen den Pfosten, der vor allem in der ersten Hälfte eine Menge von Großchancen souverän parierte, hätten die Gäste zur Halbzeit auch schon führen können.

 

Aber auch unsere Jungs hatten noch ein paar Chancen, auch wenn eher harmlos. Jedoch wurden auch zwei Abseitsentscheidungen des Unparteiischen falsch gepfiffen. Nach einer Ecke der Heidenoldendorfer wurde blitzschnell der Konter eingeleitet, starker Steilpass auf unseren Torjäger Fabio, der gute 2 Meter hinter dem gegnerischen letzten Mann startete – Abseits. Das hätte durchaus schon die Führung in der ersten Hälfte sein können. Außer eine weitere tragische Verletzung unserer Nummer 2 von Niklas Hey, der unglücklicherweise auf dem unebenen Platz umknickte und sich einen Bänderriss zuzog passierte in Durchgang eins nicht mehr all zu viel. An dieser Stelle gute Besserung Niklas!

 

Mit einem Unentschieden ging es in die Kabine. Nach der Pause: Es entwickelte sich ein immer mehr hart umkämpftes Spiel. Lange Zeit keine großen Chancen für unsere SG. Anders als für die Gäste, die 2-3 dicke Chancen versiebten und zum Glück, seitens der Istruper meterweit übers Tor jagten. Für die Elf von Trainer Marc Peuser sah es im Spiel zwischenzeitig gar nicht gut aus. Jedoch nicht weil man schlecht spielte, sondern sich weitere Leute verletzten. Luca Cucchiara setzte sich wunderbar durch, kam im Sechszehner zu Fall und verletzte sich an der Schulter. Er konnte aber weiter machen, allerdings mit leichten Problemen. Unglücklich dabei trotzdem, das der Schiedsrichter das Foul außerhalb des Strafraums pfiff und es anstatt Elfmeter nur einen Freistoß gab, welcher nicht weiter gefährlich wurde. Anschließend war es Tim Schmälter, der auch ein großartiges Spiel ablieferte jedoch auch unglücklich umknickte. Er konnte zwar nicht weiter machen, aber bei es sieht nicht so schlimm aus. Trotzdem gute Besserung!

 

Die Gastgeber wurden trotzdem nochmal stärker, es wurde gefightet bis zum Ende! Die Zuschauer fieberten auf den nächsten Treffer, der den Sieg bedeutet hätte. Kurz vor Schluss in der 89. Minute dann die Erlösung! Nach weitem Abschlag von Pascal Schrader wird der Ball immer länger und länger. Die Situation schien zuerst ungefährlich. Der eingewechselte Verteidiger der Gäste Timo Jöstingmeier, will den Ball hinten rum zum Torwart spielen, jedoch etwas zu kurz. Ein richtiger Stürmer riecht solche Chancen. Fabio Cucchiara erläuft sich wunderbar den zu kurz geratenen Rückpass, geht am Torwart vorbei und schiebt das Leder über die Linie! Ein riesen Freudenschrei bei all den Anhängern der SGIB! 2-1, das musste der Siegtreffer gewesen sein.

 

Nur eine Minute später nach Wiederanpfiff direkt der nächste Treffer! Das 3-1, erneut durch unsere Nummer 9 Fabio Cucchiara, wer denn auch sonst? Bruder Luca stürmt zuvor alleine auf den gegnerischen Schlussmann zu, schiebt rüber und Fabio netzt auch aus extrem spitzen Winkel ein. Der dabei angeschossene Verteidiger ohne Chance. Das war’s! Schlusspfiff! Eine unglaubliche Freude bei allen Spielern und Fans. Ganz wichtige drei Punkte gegen den zu dem Zeitpunkt noch Tabellenersten aus Hiddesen-Heidenoldendorf im Aufstiegsrennen.

 

Eine bärenstarke Leistung unserer Ersten führte dann am Ende zum 3-1 Sieg. Trotz des großen Verletzungspechs in der Rückrunde wollte man den Sieg am Ende einfach mehr und gewann am Ende auch verdient. Eine klasse Leistung der Mannschaft. Am Donnerstag geht’s weiter gegen den TuS Horn-Bad Meinberg. Erneut ein Spitzenspiel für beide Teams. Anstoß ist um 19:30 Uhr in Horn.

 

Tor(e):

1:0 Daniel Nowack (5.), 1:1 Tuna Basokur (8.), 2:1 Fabio Cucchiara (87.)

3:1 Fabio Cucchiara (88.)

 

 

SG Istrup-Brüntrup II - SV Niese 3:2

 

„Es läuft.“ - würde man heutzutage im Jugendjargon sagen. Das 3:2 gegen den SV Niese war für die Jungs von Andre Eichstädt der vierte Sieg im vierten Spiel im Jahre 2016, auch wenn bei diesem Sieg fussballerisch mal wieder eine Menge Luft nach oben war.

 

Dabei sah es anfangs nicht gut für unsere „Zwote“ aus: Nach einem langen Ball in der 5. Minute, lief ein Nieser Stürmer frei auf das Tor zu als sich „Caddy“ Möller und Kapitän Christian Hausstätter verspekulierten und unter dem Ball hersprangen. Besagter Stürmer blieb vorm Tor eiskalt und traf zum 0:1. Doch die SGIB II steckte nicht zurück und traf per Foulelfmeter von Marco de Groot in der 26. Minute und durch ein Eigentor nach einer Ecke in der 39. Minute. Spiel gedreht, mit einer 2:1-Führung ging es in die Halbzeit.

 

Spielbestimmende Mannschaft in der zweiten Hälfte war zunächst unsere „Zwote, allerdings verdiente die Chancenverwertung lediglich das Prädikat: Mangelhaft. In der 60. Minute folgte dann die Erlösung durch das 3:1 von Marco de Groot. Von nun an wurde aber das Fussballspielen seitens der Gastgeber eingestellt, sodass Niese den 3:2-Anschlusstreffer per Foulelfmeter in der 80. Minute erzielen konnte.

 

Anstatt durch eine effektivere Chancenverwertung das Spiel in ruhige Fahrwasser zu leiten, war wie im letzten Spiel in Belle ein wahrer Kraftakt nötig, um das Ergebnis noch zu halten. Doch es sollte am Ende reichen und die SGIB II siegte wie im Hinspiel mit 3:2.

 

Tor(e):

0:1 (5.) Zewengel Iyob, 1:1 (26.) Marco de Groot (Foulelfmeter), 2:1 (39.) Bastian Beverung (Eigentor), 3:1 (60.) Marco de Groot, 3:2 (80.) Georg Wagner

 

 

HW Falkenhagen II - SG Istrup-Brüntrup III 3:0

 

Dritte ohne wirkliche Chance gegen die Reserve von Falkenhagen

 

Die erste und beste Chance im Spiel bekam unsere Dritte wenige Minuten nach Anstoß durch Lukas Schröder. Ein langer Ball wurde perfekt über die Abwehr gespielt. Lukas stand sich dem herausgeeilten Hüter gegenüber und köpfte ihn nur knapp am Tor vorbei. Kurze Zeit später fiel das 1:0 für die Heimmannschaft. Eine Ecke konnte nicht vernünftig geklärt werden. Die zweite Flanke kam von rechts außen genau auf den Kopf von Christian Hellweg. Dieser konnte das Führungstor für

die Falkenhagener erzielen. Falkenhagen war über die komplette erste Halbzeit weiterhin am Drücker, jedoch konnte das 1:0 durch eine solide Abwehr- und Torhüterleistung, sowie eine mangelnde Chancenverwertung gehalten werden.

 

In Halbzeit zwei konnten die Angriffe der Falkenhagener weiterhin mit großem Kraftaufwand verteidigt werden. Entlastungsangriffe, soweit man diese so nennen konnte, gab es nur äußerst selten. In der 70. Minute war es dann ein eigentlich harmlos aussehender langer Ball, der auf dem Acker die Richtung leicht veränderte und Eike Fabian Ostermann die perfekte Vorlage gab, um zum vorzeitigen 2:0 einzunetzen. In der 85. Minute konnte Christian Hellweg den Sack zu machen. Er

erzielte völlig freistehend das 3:0.

 

Lange Zeit konnte die Defensive der Dritten gut mitspielen, jedoch führten einige Stellungsfehler gegen die spielstärkeren Falkenhagener zu den Gegentoren. Die Offensive war am heutigen Tag überhaupt nicht vorhanden. Bester Mann auf dem Platz war Jörg Deutscher. Er sorgte durch zahlreiche Paraden dafür, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel. Aufgrund des Spielverlaufs kann hier von einem verdienten Sieg für die Falkenhagener Reserve gesprochen werden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Senioren I

SGIB - BSV Müssen
23.08.2018 / 19:30 Uhr
Sportplatz Brüntrup

Senioren II

SGIB II - BSV Müssen II
24.08.2018 / 19:30 Uhr
Sportplatz Brüntrup

Alt Herren

Kleinfeldturnier
TSV Sabbenhausen

31.08.2018 / 19:00 Uhr

NEWS - Tags


;
Homepage Online...